Wohnkultur auf 22 qm – Schlafkomfort als Erfolgsfaktor

03.09.2018 16:23

Gesellschaftliche Veränderungen und knapper Wohnraum haben zu neuen kreativen Wohnformen geführt, wie zum Beispiel zu Micro Living als Hauptlösung für temporäres Wohnen. Auf kleinstem Raum entstehen hier Wohnkulturoasen, die dem mobilen Arbeitnehmer nicht nur eine Bleibe bieten, in der er für eine bestimmte Zeit „haust“, sondern die ihm Erholung und ein echtes Zuhausegefühl schenkt.

Wenn wir uns nun eine Wohnung vorstellen, die nur 22 qm hat, wird klar, dass bis auf den kleinsten Quadratzentimeter alles gut durchdacht und äußerst clever sowie funktional konzipiert werden muss.

Neben dem Ambiente sind dabei zwei wesentliche Erfolgspfeiler des Mikrowohnens zu beachten: eine 1A Schlafqualität sowie permanent frische Luft.

Beginnen wir bei der Luft. Ihnen ist es bestimmt schon mal passiert, dass Sie aufwachen und sich wie „gerädert“ fühlen. Die Luft steht im Raum und der Kopf platzt beinahe.

Um diesem Belüftungsthema Herr zu werden, bauen wir in unserem VentiDue in Kaufering in jedes einzelne Apartment eine dezentrale Lüftung mit Wärmerückgewinnung ein. Dies bedeutet, die Luft im Apartment wird permanent getauscht und Temperaturunterschiede werden ausgeglichen. Wird im Winter kalte Außenluft nach innen geleitet, erhält diese über einen sehr effektiven Wärmetauscher die Wärme der verbrauchten und nach außen abgeleiteten Innenluft. Dieser Effekt spart enorm Energie und bringt frische, wohl temperierte Luft ins Apartment.

Diese Geräte sind darüber hinaus auch mit dem Bad verbunden. Stellt das Gerät feuchte Luft fest, beginnt es sofort damit, diese Luft zu tauschen. Im Ergebnis kann lästiger Schimmel vermieden werden. Im Vergleich zur Zwangsentlüftung, Sie kennen bestimmt noch den nervigen lauten Lüfter, der früher im Bad ratterte, haben wir hier eine zeitgemäße und optimale Lösung eingebracht.

Frische Luft alleine reicht jedoch noch nicht aus um einen erholsamen Schlaf zu garantieren. Deshalb haben wir darüberhinaus ein funktionales, raumsparendes Bett konstruiert, welches durch seine Einfachheit und ein tolles Design besticht. Ein ordentlicher Lattenrost sowie eine gute Matratze mit verschiedenen „Härtegraden“, lassen für den nötigen Schlafkomfort keine Wünsche mehr offen. Außerdem kann es mit wenigen Handgriffen zu einem gemütlichen Sofa umfunktioniert werden.

Mit einem gesunden Schlaf bei frischer Luft beginnt für uns die Wohnkultur des temporären Wohnens auf 22 qm. Und dazu nutzen wir begeistert die uns zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten unserer „Alles ist möglich“-Zeit.

Quelle: Landsberger Monatszeitung

Online-Exposé

Um diese Webseite im vollständigen Funktionsumfang zu nutzen, werden Cookies benötigt.Datenschutz